Vailian Language/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search

In den Vailianischen Republiken und in Alt-Vailia spricht man Vailianisch, welches eine Mischung aus Italienisch, Okzitanisch, Katalonisch und Französisch ist. J, y und x kommen sehr selten in ihren Worten und Namen vor.

Glossar[edit | edit source]

  • Ac – Ja
  • Ado – eine vailianische Begrüßung
  • Ado vidòrio! – „Zum Sieg!“
  • Agracima/Agricima – Ausdruck der Dankbarkeit
  • Aimica/Aimico – Freund
  • Aimora/Aimoro – Geliebte/Geliebter
  • Apretta/Aprettare – eine Bitte sich zu beeilen
  • Auret Augori – „viel Glück“ (wörtlich „goldene Wünsche“)
  • Bazzo – Penis (als Beleidigung)
  • Bela – „groß“ oder „großartig“
  • Belfetto – Ausruf, bedeutet in etwa „gut gemacht“
  • Bon piacco – bedeutet in etwa „gern geschehen“
  • Calloste – ein Befehl zum Schweigen
  • Canta – Graf. Canta Nichese bezeichnet den Graf von Nichese, ein Titel den Nirro, Sohn des Duc Spirento, besitzt.
  • Casità – Kapitän
  • Cirono – Berath
  • Complanca – eine Bitte um Gnade
  • Consuaglo – Konzil
  • Consuagli asegia – „Belagerungskonzil“, wählt die Ducs der Städte der Vailianischen Republiken.[1]
  • Corès – eine Verkürzung von „(geh) mit den Göttern“
  • Cuè – „Was?“
  • Cuiteti beli – große Stadtstaaten, große Republiken die im mehr Macht im vailianischen Konzil haben.[2]
  • Derme O – Redewengung, „gib mir (das Objekt)“
  • Di verus – Formulierung der Nachfrage oder Bestätigung. In etwa „ernsthaft?“ oder „wirklich?“
  • Duc – Herrscher eines Stadtstaates in den Republiken
  • Ducs bels – Großherzog, ein Herrscher einen großen Republik[2]
  • Ducs panits – kleiner Herzog, Herrscher einer kleinen Republik
  • Eccosi – Audruck der in etwa „entschuldige“ bedeutet
  • Fentre – ein unverheirateter Mann
  • Fiaces vocs converano! – „Sollen dich die Flammen nehmen!“, Schlachtschrei von Pallegina
  • Finoma – „endlich“
  • Frero – Bruder (plural „Frermas“)
  • Gellarde – Ausdruck der Anerkennung, in etwa „mutig“ oder „trotzig“
  • Gliente – Volk
  • Guono – gut
  • Lusce – Fisch. Umgangssprachlicher Befriff für Silbermünzen der Republiken.
  • Madiccho – Schimpfwort, bzw. „verdammt“.
  • Merla – Schimpfwort
  • Nasenale – eine neugierige Person
  • Oble – Double
  • Parfitto – Ausruf, „Perfekt“
  • Per Complanca(net) – Formulierung, in etwa „ach, komm schon“ (wörtlich „hab Gnade mit mir“)
  • Perguono – „zum Wohle von ...“
  • Postenaga/Postenago – „Idiot“ (wörtlich „Karotte“)
  • Prínciponet – „Kleiner Prinz“
  • Reccepta aic! – „Nimm das!“
  • Rène – bedeutet in etwa „nichts“
  • Sciòderie – Unsinn
  • Sérre – Schwester
  • Sientere – Ausruck der „Tut mir leid“ bedeutet
  • Songretta Ducala – Kongress der Ducs, Hauptverwaltungsorgan der Konföderation
  • Suole – Sonne. Umgangssprachlicher Befriff für Goldmünzen der Republiken.
  • Tella – Unverheiratete Frau
  • Temorina – Titel für verheiratete Frauen
  • Tonderie – Unsinn, als Verweis auf dumme oder alberne Ideen
  • Vaccil – einfach
  • Vellico – schön
  • Vengiatta – Rache
  • Vidório – Sieg
  • Vielo – in etwa „schwungvoll“
  • Vrudo – brutal


Monate[edit | edit source]

  • Inprima – Frühlingserwachen
  • Préprima – Vorfrühling
  • Majprima – Mittfrühling
  • Fonprima – Vollfrühling
  • Tarprima – Spätfrühling
  • Inestu – Sommeraufbruch
  • Préëstu – Vorsommer
  • Majestu – Mittsommer
  • Fonestu – Vollsommer
  • Tarestu – Spätsommer
  • Inauton – Herbsteinbruch
  • Préauton – Vorherbst
  • Majauton – Mittherbst
  • Fonauton – Vollherbst
  • Tarauton – Spätherbst
  • Inivèrno – Winterdämmerung
  • Préïvèrno – Vorwinter
  • Majivèrno – Mittwinter
  • Fonivèrno – Vollwinter
  • Tarivèrno – Spätwinter

References[edit source]