Tikawara/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Tikawara
Icon Tikawara.png
PE2 Tikawara.png
PE2 Tikawara Map.png
Details
Spiel
Pillars of Eternity II: Deadfire
Typ
Dorf
Orte
Teil von
Enthält
Ausgänge zu
Leute
Händler
Gastwirte
Bewohner
Ladebildschirm
LSC ar 0101 huana village ext.png

Tikawara ist ein Ort in Pillars of Eternity II: Deadfire.

Hintergrund[edit | edit source]

Das Dorf Tikawara wurde erst kürzlich von einem kleinen Huana-Stamm gegründet. Es liegt in der Nähe einer legendären engwithanischen Ruine, die den Huana als Poko Kohara bekannt ist.[1] Der Stamm hofft darauf an diesem neuen Ort etwas Ruhe zu finden, da ihre bisherige Siedlung immer wieder von Piraten, Sklaventreibern usw. angegriffen wurde. Der begrenzte Zugang zu Nahrung ist ein extremer Nachteil des neuen Standorts, der jedoch durch naheliegende Handelsrouten der Vailianischen Handelsgesellschaft ausgeglichen wird. Regiert wird das Dorf von einem Ranga im traditionellen Huana-Kasten-System. Ondra und Hylea werden am meisten verehrt.[2]

Während der Kolonisierung, wurde Tikawara Zeuge des berüchtigten „Bärenvorfalls“, als insgesamt zehn Kolonisten von einheimischen Bären komplett zerfetzt wurden.[3]

Interessenspunkte[edit | edit source]

Orte[edit | edit source]

File:Tikawara Map.png
Karte von Tikawara

Charaktere[edit | edit source]

Beute[edit | edit source]

Galerie[edit | edit source]

References[edit source]

  1. Pillars of Eternity II: Deadfire Enzyklopädie
  2. Weltkarten-Statistik.
  3. Pillars of Eternity II: Deadfire Enzyklopädie: „Bären kommen im ganzen Todesfeuer-Archipel vor. Sie bevorzugen Höhlen, die in Berghänge gegraben wurden, an denen ihre Lieblingsspeisen - Düsterbeeren, Yalōa-Nüsse und Ameisen - in Hülle und Fülle auftreten. Die etwas kleiner als ihre Verwandten aus dem Östlichen Abschnitt werdenden Todesfeuer-Bären sind dennoch bissige Gegner, wenn man sie zu Gewalt anstachelt.
    In den frühen Jahren der Besiedelung des Todesfeuer wurden Kolonisten gelegentlich bei Angriffen von Bären getötet. Der Tikawara-Bärenvorfall ist besonders berüchtigt. Sieben Kolonisten starben bei dem ersten Angriff, weitere drei in der folgenden Nacht, als der Bär während einer Totenwache zurückkehrte.
    Manchmal fallen die Bären des Todesfeuer auch Tigern zum Opfer, wobei Bärenmütter und ihre Jungen besonders verwundbar sind. Dies wird teilweise ihrer Unfähigkeit auf Bäume zu klettern zugeschrieben, während ihre Artgenossen jenseits des Meeres diese Fähigkeit besitzen.