The Doughty Burglar: A Dyrwoodan Farce, Part 2/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Der Beherzte Dieb: Eine dyrwälderische Farce, Teil 2
Book paper icon.png
Allgemein
Ausrüstung
Gegenstandstyp
Kategorie
Seelengebunden
No
Einzigartig
No
Wert
0 Copper pands (cp)
Technisches
Gegenstands ID
lore_book_dyrwoodan_farce_2

Der Beherzte Dieb: Eine dyrwälderische Farce, Teil 2 ist ein Buch in Pillars of Eternity.

Beschreibung[edit | edit source]

Items in italics are quoted directly from the game.
Belmis steht vor dem Getränketablett.


BELMIS (hebt eine kleine Metallkiste neben dem Brandy auf): Was könnte ihn wohl überzeugen, sie aufzugeben?


Belmis öffnet die Kiste und betrachtet den Inhalt. Er blickt auf, ein heimtückisches Grinsen im Gesicht. Er schließt die Kiste und setzt sie wieder ab.

Er wendet sich ab, gedankenverloren. Die Tür fliegt auf und Torfal betritt den Raum. Er sieht Belmis und hält inne. Belmis wendet sich um, als er die Tür hört, die Augen weit geöffnet.


TORFAL: (Pause) Was–

BELMIS (sofort, eilig, unterbricht ihn): Torfal, mein guter Mann! Welch eine Freude, dir nach so langer Zeit endlich zu begegnen!

TORFAL: (Pause) Wer–

BELMIS: Ireby! Gewiss hast du mich erwartet? Hat dich denn die Nachricht nicht erreicht, dass ich heute erscheine?

TORFAL: (Pause) Wann–

BELMIS: Ich bin eben erst eingetroffen. Das Wetter hat mich aufgehalten, sonst wäre ich schon früher gekommen.

TORFAL: (Pause) Wie–

BELMIS: Pafenda hat mich eingelassen und mich gebeten, hier auf dich zu warten. Sie wollte dich suchen gehen.

TORFAL: (Pause) Ireby… Natürlich! Willkommen in meinem Heim. Bitte verzeiht meine Manieren! Ich hatte Euch erst in einer Stunde erwartet.


Sie schütteln sich die Hände und Torfal gießt ihnen etwas zu trinken ein.


BELMIS: Nun, was diesen Vertrag angeht! Ich möchte die Angelegenheit gern zügig abschließen. Wir wissen doch beide, dass es nicht scheitern darf, nicht wahr?


Torfal hält inne.


TORFAL: Aber mir wurde gesagt, ihr wäret strikt dagegen! Ich habe Euch eingeladen, um Euch zu überzeugen!

BELMIS: Soll ich es mir wieder anders überlegen? Sollen wir über längst entschiedene Dinge streiten– oder eine neue Einigung feiern?

TORFAL (lacht): Natürlich! Natürlich! Wie dumm von mir!


Torfal hält Belmis ein Glas hin.


TORFAL: Auf das Geschäft!

BELMIS: Auf das Geschäft!


Belmis stellt das Glas ab und nimmt die Kiste in die Hand. Er öffnet sie und steckt einen Finger hinein. Als er ihn wieder herausnimmt, ist er voll mit einer dunklen Paste. Er streckt ihn Torfals Mund entgegen.


BELMIS: Sollen wir richtig feiern?

TORFAL: Oh, nein. Nein, nein, nein. Ich nehme nie Svef, ich wusste nur, dass Ihr eine Vorliebe dafür habt. Bitte sehr, nur zu…


Belmis grunzt und betrachtet seinen Finger. Er geht auf Torfal zu.


TORFAL: Ich muss sagen, diese Wendung ist äußerst erfreulich. Ich war mir sicher, es würde Stunden dauern, Euch–

BELMIS (streckt seinen Finger Torfals Mund entgegen): Was ist das?

TORFAL (wendet den Kopf, sodass Belmis’ Finger seine Lippen nur knapp verfehlt): Was?

BELMIS (seufzt): Ach, nichts. Mein Fehler… Ich war mir sicher, etwas gesehen zu haben.


Belmis geht hinter Torfal herum und nähert sich ihm von der anderen Seite.


TORFAL: Ich war mir sicher, es würde Stunden dauern, Euch von meiner Meinung zu überzeugen. Es erfreut mein Herz, zu wissen–

BELMIS (streckt seinen Finger wieder Torfals Mund entgegen): Da ist es schon wieder?

TORFAL (wendet den Kopf, sodass Belmis’ Finger seine Lippen nur knapp verfehlt): Was? Wo?

BELMIS (leise zu sich): Verflucht! (lauter) Nichts. Ich sehe wohl Gespenster.

TORFAL: Das muss unglaublich starkes Svef sein! Ich habe noch nie gehört, dass es vor der Einnahme schon wirkt! Seid bloß vorsichtig!

<< Vorheriger Teil