Pallegina mes Rèi/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Pallegina
A1 Pallegina Composite.png
Biographie und Aussehen
Spiel

Pillars of Eternity


Pillars of Eternity II: Deadfire
Rasse Vogelgottähnlich Gottähnlich
Geschlecht Weiblich
Kultur Vailianische Republiken
Hintergrund Soldat
Fraktion Frermàs mes Canc Suolias
Werte
Klasse Paladin
Attribute
MACHT12VER13GEW11
WAHR14INT13ENT15
Gameplay
Ort Ondras Geschenk
Kahanga Palast
Quests Um jeden Preis
Das Kind der Fünf Sonnen
Das Nest über den Wolken
Gefährte Permanent
Technisches
Interner Name
Companion_Pallegina
Ah, nicht viele genießen den Luxus, die irrgeleitete Idiotie zu wählen, auf die sie sich einlassen. Das muss schön sein.

Pallegina mes Rèi ist eine weibliche, Vogelgottähnliche Paladinin und eine rekrutierbare Gefährtin in Pillars of Eternity.

Sie kann nach dem Abschluss der Quest Um jeden Preis, in Ondras Geschenk rekrutiert werden.

Biografie[edit | edit source]

Pallegina mes Rèi ist eine 26 Jahre alte atlethische Frau mit dunkelbrauner Haut, einem braunen Afro und einigen vogelähnlichen Merkmalen - goldene Vogelaugen und Federn, die aus ihrem Kopf wachsen - ein Symbol des göttlichen Erbes von Hylea. Sie wurde von menschlichen Eltern gezeugt, in einem kleinen Fischerdorf nahe Biageppe. Während der Geburt verursachten die gottähnlichen Merkmale ihrer Mutter extreme Schmerzen und verwundeten sie, wodurch sie beinahe umkam. Als die Hebamme sie sah, erkannte sie sofort, dass sie eine gottähnliche war die mit ungewöhnlichen Merkmalen „gesegnet“ wurde. Obwohl sie den Namen ihrer Urgroßmutter mütterlicher seits trägt, erhielt sie den Namen „mes Rèi“, wie alle Gottähnlichen der Vailianern.[1]

Trotz ihres Status waren ihre ersten sechs Lebensjahre von Härte geprägt: durch Verletzungen die ihre Mutter bei der Geburt erlitten hatte konnte sie keine weiteren Kinder mehr bekommen, was dazu führte, dass Palleginas Vater sie hasste, da mit ihr seine Blutlinie endete. Obwohl er Pallegina bei der Geburt nicht erwürgte (eine häufige Tat von Eltern von Gottähnlichen, eine Tat die selten getadelt wird) prägte die Feindseligkeit ihre jungen Jahre. Ihre Mutter andererseits hat sie nie für irgendwas verantwortlich gemacht. Für Pallegina änderte sich alles als die Frermàs mes Canc Suolias (Bruderschaft der fünf Sonnen) vom Duc gesendet wurden um die Piraten zu beseitigen, die ihre Heimatstadt bedrohten. Pallegina sah wie die Leute sie feierten und ihnen dankten. Wichtiger noch, sah sie wie sie das Dorf verlassen und dessen trostlose Existenz hinter sich lassen konnten. Ihr Vater sah eine Gelegenheit Pallegina los zu werden.[2]

Er tauschte sie gegen Steuerrückstände die er dem Duc schuldete. Der Rekrutierer nahm sie als angesehenen Rekruten an. Obwohl die Frermàs ein komplett männlicher Orden sind - Gottähnliche werden in den Republiken als Geschlechtslos betrachtet - wurde Pallegina aufgenommen. Bei einigen konservative Mitglieder der Bruderschaft löste ihre Aufnahme dennoch Feindseligkeit aus, doch Pallegina lernte schnell andere zu ignorieren und sich auf ihre Pflicht zu konzentrieren und absolvierte ihre Abschlussprüfung im Alter von 20 Jahren.[2][3][4]

Dienst[edit | edit source]

Obwohl rebellisch hat Pallegina es geschafft sechs Jahre lang die Balance zwischen Ungehorsam und Initiative zu halte, lang genug um sich als vertrauenswürdige Soldatin zu beweisen.

Obwohl rebellisch ist es Pallegina 6 lange Jahre lang gelungen auf der Grenze zwischen Ungehorsam und Initiative zu balancieren, lang genug um sich als vertrauenswürdigen Agent der Ducs zu beweisen. Obwohl es der Songretta lieber wäre, wenn sie bloß ein Werkzeug in ihren Händen wäre lassen Palleginas einzigartige Perspektive und Patriotismus sie glauben, dass es bessere Wege geben muss die Vailianischen Republiken zu schützen als bloß ökonimische und Marine-Überlegenheit.[5] Als sie den Auftrag bekam Botschafter und Händler nach Trutzbucht zu begleiten, diese zu schützen während sie dafür sorgten, dass die Häfen weiter offen blieben damit vailianische Besitztümer aus der Stadt evakuiert werden konnten (man rechnete wegen Waidwens Vermächtnis mit Aufständen), wandelten sich ihre Bedenken in Gewissheiten. Sie erkannte, dass sich die Ducs im Tunnelblick nur um Finanzen scheren, sich zu sehr auf traditionellen Handel fokussieren, und das revolutionäre Potenzial der Beseelung die im Dyrwald und in den Republiken erforscht wird ignorieren. Diese kurzsichtige Strategie der Ducs würde ihre Investments schützen, aber mit Sicherheit dazu führen, dass die Republiken auf lange Sicht durch den Verlust des unschätzbaren Werts der Beseelungsforschung und -technologie geschwächt werden.[1]

Gegen ihre Befehle entschied sich Pallegina dazu die zugrundeliegenden Gründe für revolutionäres Gerede zu untersuchen. Sie stellte Personen am Palast der Ducs nach und verhörte Informanten. Als sie herausfand, dass die Beseelung selbst ein Schlüsselelement des politischen Unmutes war versuchte sie, sich den Erls und Ducs des Dyrwalds zu nähern. Wegen ihrer politischen Loyalitäten und ihrem auffälligen Aussehen ist ihr dies schnell misslungen und sie erhielt einen offiziellen Tadel von der Bruderschaft. Anstatt sie auf die Gedultsprobe zu stellen, entschied sich Pallegina sich unauffällig zu verhalten und ihre Befehle als Bodyguard ordnungsgemäß auszuführen, während sie nach einer neuen Gelegenheit Ausschau hielt, um ihre Ermittlungen wieder aufzunehmen.[1] Leider hieß das für sie, dass sie in einer Art Warteschleife gefangen war. Auf Mestre Verzano der Vailianischen Handelsgesellschaft aufpassend und seinem erbärmlichen Versagen beiwohnend hoffte sie auf seinen baldigen Tod um sie von dieser Last zu befreien.[6]

Pillars of Eternity[edit | edit source]

Als Pallegina den Wächter trifft sieht sie in ihm sofort einen potentiellen Verbündeten für ihre Untersuchung. Nachdem Verzano aus dem Weg ist, bittet sie den Wächter ihr dabei zu helfen diejenigen zu finden, die versuchen die Beseelung im Dyrwald - und möglicherweise in den Vailianische Republiken - zu verbieten. Ihre Vorgesetzten stimmen dem nicht zu, und verdonnern sie stattdessen dazu mit den Glanfathanern ein Handelsabkommen zu vereinbaren, um den Handel des Dyrwalds mit Eir Glanfath zu ersetzten. Pallegina hat ernste Zweifel am Plan der Ducs und meint, dass sie nur auf kurzzeitige Vorteile aus sind und die Veluste, die auf lange Dauer entstehen würden, übersehen. Die Republiken würden in der Zukunft den Preis für ihre Rücksichtslosigkeit zahlen, denn auch wenn dem Dyrwald momentan eine Generation an Kriegern fehlt, würden sie sich früher oder später erholen, und sich rächen. Auf dem Weg nach Zwillingsulmen hat Pallegina genug Zeit darüber nachzudenken, was sie tun wird.[1]

Weitaus wichtiger: ihre Mission ist ein Test ihrer Loyalität. Ihre Selbstständigkeit war den Ducs schon lange ein Dorn im Auge. Neuigkeiten über ihre Untersuchung erreichten die Ducess von Biageppe und den Duc von Selona. Ihre Handlungen verkomplizierten die ohnehin schon schwierige Situation und ließen die Ducs zweifeln ob sie überhaupt fähig ist ihre Mission zu erfüllen. Ihr direkter Vorgesetzter, Vincent Agosti konnte ihre Bedenken zwar verstehen, ist aber den Ducs loyal und hat Angst darum, was Pallegina widerfahren könnte, wenn die Nachricht ihres Ungehorsams Spirento erreicht.[7]

Pillars of Eternity II: Deadfire[edit | edit source]

Falls Pallegina die Befehle der Ducs befolgt:

Falls Pallegina verbannt wird, nachdem sie ihre Befehle ignoriert: Pallegina ist nicht zufrieden mit dem, was ihr passierte, ganz und gar nicht. Fünf Jahre lang versuchte sie sich als Wache über Wasser zu halten und reiste von Hafen zu Hafen, bis sie schließlich im Todesfeuer ankam. Falls der Wächter gleichgültig auf ihre Erzählung reagiert, bricht Pallegina in eine Schimpftirade aus:

Items in italics are quoted directly from the game.
Sie blinzelt, weitet ihre goldenen Augen und richtet sie auf dich. Ihre Nasenlöcher blähen sich und die Adern in ihrem Nacken spannen sich gegen ihre Haut.

„Vu maddicche postenago! Buffan vi! Cues es malgro me fulpa med tuor! Peri chue na cracuna ve engeri! Vu tros men merla!“ [Du verdammter Idiot! Fick dich! Das ist alles überhaupt deine Schuld! Ich hoffe ein Kraken verschlingt dich! Du Stück Scheiße!]

Pallegina gibt weiterhin einen Strom an unverständlichen Beschimpfungen von sich. Ihre Hände machen eine Vielzahl an unanständigen Gesten, als sie vor dir zurückweicht.

Die Vailianer am Ankerplatzes der Königen werden auf diesen Profanitätssprudel aufmerksam. Manche sind vergnügt. Eine Mutter verdeckt die Augen ihres grinsenden Sohnes, um ihn von der vulgären Pantomimik zu schützen. Als Pallegrina wütend davonstampft, verläuft das Leben wieder in normalen Bahnen.

Falls Pallegina ihre Befehle ignoriert, ihr aber vergeben wird: Palleginas Intervention beim Handel mit Eir Glanfath gefiel den Ducs nicht. Sie wurde aus dem Orden ausgeschlossen, ihrer Brustplate wurden die fünf Sterne entfernt, und sie wurde mit einem Schiff nach Readceras verbannt. Für fast drei Jahre zog sie von Hafen zu Hafen und suchte Arbeit als Wache, bis die Ducess von Spirento ihre Präsenz in Biageppe verlangte. Ihre Weisheit wurde anerkannt, nachdem die Ducs die Vorteile des Dreieckshandels zwischen dem Dyrwald, Eir Glanfath und den Republiken erkannten, und sie wurde mit vollen Rechten wieder in den Orden aufgenommen.

Pallegina wurde dazu eingeteilt die Vailianische Handelsgesellschaft im Todesfeuer zu schützen. Diesmal arbeitet sie allerdings für fähigere Leute als Verzano.

Interaktionen[edit | edit source]

Pillars of Eternity[edit | edit source]

Icon head.png
Dieser Charakter ist ein Gruppenmitglied.
Icon dialogue.png
Dieser Charaketer ist an Quests beteiligt.

Gefährte[edit | edit source]

  • Pallegina ist ein Patriot der Vailianischen Republiken und ist aufrichtig an deren Wohlstand interessiert.
  • Durch ihr Mitempfinden kommt sie gut mit den anderen Gefährten aus.
  • Obwohl sie eine Vogelgottähnliche ist, kann sie Vögel nicht leiden.[8]

Quests[edit | edit source]

  • Um jeden Preis: Palleginas Befehle verpflichten sie dazu, auf einen Händler aufzupassen. Wenn man sie von dieser Verpflichtung befreit, erlangt man ihre Loyalität.
  • Das Nest über den Wolken: Obwohl nicht Teil des Quests, hat Pallegina doch eine einzigartige Interaktion mit Hylea wenn sie sich in der Gruppe befindet.

Einzigartige Talente und Ausrüstung[edit | edit source]

Als die einzige Vogelgottähnliche im Spiel erhält sie folgendes Rassentalent:

  • Wendige Beute: +10 Abwehr gegen Fernkampfattacken, +10 Verteidigung und +3 Wahrnehmung gegen Absetzangriffe wenn Audauer unter 50% liegt

Von ihrem Paladinorden Frermàs mes Canc Suolias (der ebenfalls einzigartig ist) erhält sie folgende Klassentalente:

  • Vielo Vidòrio: Wenn der Paladin Flammen der Hingabe einsetzt, erhalten Verbündete in der Nähe eine erhöhte Angriffsgeschwindigkeit.
  • Zorn der Fünf Sonnen: Wann immer der Paladin Eingeschworener Feind einsetzt, springen fünf Flammenkugeln aus seiner Hand und fliegen auf das Ziel zu.[9]

Außerdem ist Palleginas Brustpanzer ein einzigarter Gegenstand.[10]

Pillars of Eternity II: Deadfire[edit | edit source]

Icon head.png
Dieser Charakter ist ein Gruppenmitglied.
Icon dialogue.png
Dieser Charaketer ist an Quests beteiligt.

Gefährte[edit | edit source]

  • Falls Pallegina nicht verbannt wurde, kann sie im Kahanga Palast während einer Diskussion mit der Königlichen Todesfeuergesellschaft gefunden werden. Sie kann sofort nach der Diskussion rekrutiert werden.

Falls sie verbannt wurde, kann sie nach der Diskussion im Hauptquartier der Vailianischen Handelsgesellschaft rekrutiert werden.

Reputation
  • Pallegina mag:
    • Antireligiös: hasst die Götter und organisierten Religionen; misstraut ihnen zutiefst und stimmt jeder Kritik daran zu.
    • Pro-Beseelung: betrachtet Beseelung als entscheidend für den Fortschritt der Welt und reagiert positiv auf alle, die Forschung und Praxis der Beseelung befürworten.
    • Pflichtbewusst: bewundert Menschen, die Verantwortung übernehmen und den Aufgaben nicht ausweichen, die ihnen übertragen werden.
    • Pro-Vailianische-Republiken: glaubt fest an die Vailianischen Republiken und unterstützt sie; betrachtet diejenigen wohlwollend, die es ihm gleichtun.
  • Pallegina mag nicht:
    • Pro-Gottähnlich: mag keine Ehrerbietung für oder Bewunderung von Gottähnlichen.
    • Frömmigkeit: verabscheut religiöse Andacht und Frömmigkeit; hat eine schlechte Meinung von anderen, die solche Charakteristiken zeigen.
    • Rassismus: kann rassistische Bemerkungen und Einstellungen überhaupt nicht leiden.

Quests[edit | edit source]

  • Familienstolz: Pallegina besteht auf einer diplomatischen Lösung und kann während der Konferenz hilfreich sein.

Einzigartige Merkmale[edit | edit source]

Hinter den Kulissen[edit | edit source]

  • Pallegina wurde von Josh Sawyer geschrieben.[11]
  • Sie wird von Mela Lee gesprochen
  • Disposition und Reputation des Spielers haben keinen Effekt auf sie.
  • Vor PoE 1.03 hatte Pallegine folgende Attribute: MACHT: 12, VERF: 13, GEW: 11, WAHR: 14, INT: 13, ENT: 15.

Galerie[edit | edit source]

References[edit source]