Orlan/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Orlaner sind die kleinste der gestandenen Rassen, auch wenn viele Kulturen sie überhaupt nicht als zivilisiert ansehen. Orlaner stechen auch wegen ihrer großen Ohren, ihrer zweifarbigen Haut und ihrer behaarten Körper hervor, und man findet sie gewöhnlich in Eir Glanfath, den Ixamitl-Ebenen und Teilen des Dyrwalds. Sie sind für ihre mentale Stärke und ihre Sinnesschärfe bekannt.
Ein Sesshafter Orlaner

Orlaner sind eine der zivilisierten Rassen die Eora bewohnen. Zwischen Orlaners aus verschiedenen Regionen der Welt gibt es große ethnische Unterschiede. In Pillars of Eternity tauchen zwei Arten von Orlanern auf: Wilde und Sesshafte.

Orlaner kommen vor allem im nördlichen, gemäßigten Klima der Ixamitl-Ebenen vor, aber auch im Dyrwald und Eir Glanfath sind sie anzutreffen. Sie sind durch ihre geringe Größe, zweifarbige Haut und großen, behaarten Ohren zu erkennen. [1][2]

Übersicht[edit | edit source]

Orlaner sind relativ kleine (50-60% menschlicher Größe) Humanoiden. Sie haben eine kleine Statur, behaarte Körper, zweifarbige Haut und außergewöhnlich große, haarige Ohren. Sie sind außerdem, von Natur aus, Nachtaktiv. Die meisten Orlaner die unter anderen Rassen leben passen sich jedoch an und werden Tagaktiv. Ihre natürliche Lebensspanne beträgt 50 bis 80 Jahre.[3]

Wegen ihrer Größe wurden Orlaner von den meisten Kulturen denen sie begegneten unterdrückt. Deshalb ist es selten große Gemeinschaften von ihnen zu finden. Außerdem haben sie sich in stark bewaldete Gebiete zurückgezogen.[3] Viele Orlanerstämme wenden Guerilla-Taktiken an und stützen sich auf Fallen und Gifte in ihrer Umgebung. Deshalb teilen oft sogar in urbaner Umgebung aufgewachsene Orlaner den Ruf ihrer Artverwandten blutrünstige, mordende Wilde zu sein.[1][4]

Im Östlichen Abschnitt sind Orlaner nur in Eir Glanfath mit anderen Rassen gleichgestellt. In glanfathanischen Legenden heißt es, Orlaner hätten sich, wie Elfen, dazu verschworen die engwithanischen Ruinen in Eir Glanfath zu beschützen. Seitdem betrachten sich die zwei Rassen, trotz physischer Unterschiede, als ebenbürtig.[5]

Sesshafte Orlaner[edit | edit source]

Wegen ihrer eher ortsgebundenen Natur „Sesshafte Orlaner“ genannt, haben sie doch denselben Ursprung wie ihre „wilden“ Verwandten: stark bewaldete Gebiete nördlich von Readceras. Während die wilden Orlaner tief in Wäldern und Dschungeln geblieben sind, haben sich die sesshaften Orlaner an andere Rassen angenähert und leben in halb-beständigen Gesellschaften. Die Unterschiede sind nicht nur kulturell; sesshafte Orlaner sind weniger behaart als wilde, und werden deshalb von anderen Rassen auch eher akzeptiert.[3] Ihnen wachsen Haare auf den Ohren, davon abgesehen haben sie Gesichtsbehaarung wie Menschen.[6]

Wilde Orlaner[edit | edit source]

Wilde Orlaner werden nur selten in Kommunen angetroffen. Sie sind die ursrpünglichen Orlaner die in den tiefen der Wälder und Dschungel leben. Der größte Unterschied zu sesshaften Orlanern ist, dass wilde Orlaner mit einem dichten Fell bedeckt sind. Selbst ihre Gesichter sind vollkommen mit Fell bedeckt.[3][7]

Wilde Orlaner sind im Östlichen Abschnitt typischerweise in den tiefen Wäldern von Eir Glanfath anzutreffen. In den letzen Jahrhunderten wurden sie von den anderen Kulturen noch weiter von bestehenden Siedlungen verdrängt. Von vielen Dyrwäldlern, Vailianern und Readceranern als wild und unkontrollierbar angesehen, sind interaktionen mit anderen Völkern für die wilden Orlaner oft schwierig, wenn nicht sogar gewalttätig. Viele Kolonisten vorurteilen, dass alle Orlaner wilde Bestien sind, doch in ihrem Rassismus bezeichnen sie oft vor allem die wilden Orlaner als die „schlechten“. Da sie ihre behaarten Körper nur schwer verstecken können folgen ihnen die Vorurteile in viele koloniale Regionen.[8]

Gameplay[edit | edit source]

Orlaner sind für ihre mentale Stärke und Schnelligkeit bekannt. Sie erhalten einen +2 Bonus für Wahrnehmung, einen +1 Bonus zu Entschlossenheit und einen -1 Malus zu Macht.

  • Sesshafte Orlaner - Geringe Bedrohung: Greift ein sesshafter Orlaner ein Ziel an, das von einem Gruppenmitglied ebenfalls als Ziel ausgewählt worden ist, verwandelt der sesshafte Orlaner einen Teil seiner Treffer in Kritische Treffer.
  • Wilde Orlaner - Trotzige Entschlossenheit: Nachdem sie einem Willensangriff ausgesetzt waren, erhalten wilde Orlaner vorübergehend einen Bonus auf alle Verteidigungen.

Bemerkenswerte Charaktere[edit | edit source]

In Pillars of Eternity[edit | edit source]

The White March - Part I
The White March - Part II

In Pillars of Eternity II: Deadfire[edit | edit source]

Seeker, Slayer, Survivor

Galerie[edit | edit source]

References[edit source]