Development of a Crucible Knight, Part 2: Senior Ranks/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Die Entwicklung eines Schmelztiegelritters, Teil 2: Hohe Ränge
Book box brown icon.png
Allgemein
Ausrüstung
Gegenstandstyp
Kategorie
Seelengebunden
No
Einzigartig
No
Wert
0 Copper pands (cp)
Technisches
Gegenstands ID
lore_book_knights_of_the_crucible_2

Die Entwicklung eines Schmelztiegelritters, Teil 2: Hohe Ränge ist ein Buch in Pillars of Eternity über die Schmelztiegelritter.

Beschreibung[edit | edit source]

Items in italics are quoted directly from the game.
Kommandant und Schmiedemeister

Wenn einmal ein Pfad gewählt ist, verbringt der Ritter sein Leben mit der Ausbildung in seiner gewählten Disziplin. Der Pomp und die Formalitäten, die sein Leben bis zu diesem Punkt dominiert haben, sind fast vollständig vergessen. Die Ausbildung ist deutlich rigoroser und die Fortschritte des Ritters werden mit weniger Zeremonie gefeiert. Die meisten Ritter werden niemals den Rang eines Kommandanten (Körper) oder Schmiedemeisters (Seele) erlangen. Die Ausbildung eines Ritters auf dieser Stufe besteht zwar fast ausschließlich aus der gewählten Disziplin, wird jedoch dennoch durch Anleitungen in der jeweils anderen Disziplin abgerundet. Ein Ritter ist kein wahrer Ritter, wenn er kein vielseitiges Wissen besitzt. Wenn er vom Justiziar zum Kommandanten wird, erhält der Ritter einen blauen Umhang, den er über seiner Plattenrüstung tragen kann. Wenn ein Templus in den Rang eines Schmiedemeisters aufsteigt, erhält er einen weißen Umhang.


Marschall und Schmelzer

Nach einiger Zeit der Ausbildung können herausragende Ritter, die wahre Führungsqualitäten und hohes Potenzial bewiesen haben, in den nächsten Rang aufsteigen. Ein Ritter des Körpers wird zum Marschall, ein Ritter der Seele zum Schmelzer. Er befehligt von nun an eine kleine Gruppe von Rittern der Ränge Kommandant beziehungsweise Schmiedemeister und darunter. Er ist verantwortlich für die Rekrutierung, Initiierung und Ausbildung neuer Knappen. Viele Ritter wollen nicht in diesen Rang oder darüber hinaus aufsteigen, weil die Rolle weniger praktisch und eher beratender Natur ist. Marschälle sind an ihren violetten Umhängen zu erkennen, Schmelzer tragen einen goldenen Umhang.


Fürstjustiziar und Großtemplus

Ein Marschall oder Schmelzer, der die Ritter unter seiner Obhut effektiv befehligt, kann die Stellung eines Fürstjustiziars (Körper) beziehungsweise eines Großtemplus (Seele) angeboten bekommen. Wer diese Befehlsposition annimmt, der wird von der Front abgezogen. Nur die hingebungsvollsten Anführer nehmen diesen Rang daher an, wenn er ihnen angeboten wird.


Fürstmarschall und Fürstschmelzer

Es gibt keinen einzelnen Ritter, der der gesamten Organisation vorsteht. Diese Verantwortung wird zwischen dem Fürstmarschall (Körper) und dem Fürstschmelzer (Seele) aufgeteilt. In diesen Rang kann ein Ritter nur aufsteigen, wenn er die Unterstützung der gesamten Ritterschaft besitzt. Er muss von einer Mehrheit der Ritter nominiert und gewählt werden. Hat er die Position einmal inne, so bekleidet er sie bis an sein Lebensende. Der Fürstmarschall und der Fürstschmelzer können von diesem Posten aus eigenem Willen abtreten– allerdings nur, wenn sie sich von ihrem Leben als Ritter verabschieden und in den Ruhestand gehen. Die Position ist mit solch intensiver Arbeit und solcher Verantwortung verbunden, dass viele sie ablehnen– selbst jene, die ihr gewachsen wären. Fürstmarschalls und Fürstschmelzer sind im ganzen Land bekannt und angesehen, nicht nur innerhalb der Ritter.

<< Vorheriger Teil