Development of a Crucible Knight, Part 1: Lower Ranks/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Die Entwicklung eines Schmelztiegelritters, Teil 1: Niedere Ränge
Book box brown icon.png
Allgemein
Ausrüstung
Gegenstandstyp
Kategorie
Seelengebunden
No
Einzigartig
No
Wert
0 Copper pands (cp)
Technisches
Gegenstands ID
lore_book_knights_of_the_crucible_1

Die Entwicklung eines Schmelztiegelritters, Teil 1: Niedere Ränge ist ein Buch in Pillars of Eternity über die Schmelztiegelritter.

Beschreibung[edit | edit source]

Items in italics are quoted directly from the game.
Die Schmelztiegelritter haben in den letzten Jahren eine Wandlung durchlaufen. Sie konzentrieren sich nicht mehr allein auf die Schmiedekunst oder die Kampfausbildung, sondern haben ihren Schwerpunkt darauf ausgerichtet, den Initiierten bei der Entwicklung sowohl ihres Körpers als auch ihrer Seele zu helfen. Vom Zeitpunkt der Initiation gibt es einen klar festgelegten Weg zur Spitze des Ordens.


Knappe

Wenn ein Kandidat ausreichend Talent für die Schmiedekunst beweist (oder in letzter Zeit zumindest die Motivation und das Potenzial), wird er als Knappe in den Orden aufgenommen. Sobald er Mitglied des Ordens ist, beginnt seine Ausbildung. Diese ist in zwei Hauptbereiche unterteilt– Körper, überwacht vom Fürstmarschall, und Seele, überwacht vom Fürstschmelzer. An diesem Punkt ihres Fortschritts erhält der Knappe als Uniform lediglich eine einfache Stoffuniform in den Farben der Ritter.


Novize

Nach ausreichender Ausbildung legt der Knappe eine dreiteilige Prüfung ab. Er muss eine kaputte Rüstung reparieren, er muss die Lobgesänge von Abydon aus dem Gedächtnis rezitieren und er muss in der Lage sein, einen Novizen im Kampf zu treffen. Wenn er diese drei Aufgaben bewältigt, wird er in die Stellung eines Novizen befördert. An diesem Punkt erhält er seine erste offizielle Rüstung als Schmelztiegelritter– eine Brigantine. Sein Ausbildungspensum verdoppelt sich nun, da nur die wackersten Kandidaten die nächste Ebene erreichen.


Justiziar und Templus

Wenn ein Novize bereit ist (worüber seine Lehrer und Ausbilder entscheiden), muss er eine Entscheidung treffen. Von diesem Punkt an werden sich seine Ausbildung und seine Fortschritte auf eine der zwei Disziplinen konzentrieren: Körper oder Seele. Novizen, die sich für den Körper entscheiden, setzen die militärische Ausbildung als Justiziar unter dem Fürstmarschall fort. Novizen, die sich für die Seele entscheiden, erhalten eine klerikale Ausbildung als Templus unter dem Fürstschmelzer. Ob Justiziar oder Templus, jeder muss zunächst das Ritual des Arms durchlaufen. Er erhält seine Plattenrüstung und sein Abydon-Abzeichen. Anschließend wird er zur Esse des Schmiedes gebracht (nach Abydon benannt) und erhält die Aufgabe, einen kleinen Nagel aus Eisen zu schmieden. Er befestigt den Nagel unter dem Abydon-Abzeichen an seiner Rüstung, wo er ihn für den Rest seines Lebens als Schmelztiegelritter trägt. Von nun an ist die Ausbildung des Ritters unveränderbar. Hat er den Körper gewählt, so beschreitet er diesen Weg bis an das Ende seiner Tage. Hat er die Seele gewählt, so darf er nicht vom Kurs abweichen. Aus diesem Grund wird er erst nach vielen Monaten der Ausbildung für diese Wahl gestellt.

Nächster Teil >>