Crookspur/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Krummsporn
Icon Crookspur.png
PE2 Crookspur.png
Außenbereich
PE2 Crookspur Int 1.png
Fort
PE2 Crookspur Int 2.png
Kerker
Details
Spiel
Pillars of Eternity II: Deadfire
Typ
Stadt
Orte
Teil von
Enthält
Leute
Händler
Bewohner
Monster
Technisches
Ort-ID
AR_1401_Slaver_Port_Exterior
AR_1402_Slaver_Port_Interior_01
AR_1403_Slaver_Port_Dungeon_01

Krummsporn ist ein Ort in Pillars of Eternity II: Deadfire. Er befindet sich auf der Krummsporninsel, im fernen Nordwesten von Neketaka.

Hintergrund[edit | edit source]

Diese finstere Festung gehört den berüchtigten Krummsporn Sklavenhändlern. Obwohl Sklaverei im Todesfeuer illegal ist, ist die Region einfach zu groß um adäquat überwacht zu werden. Die Sklavenhändler treiben sich an den Rändern umstrittener Gebiete und nutzen isolierte Huana-Stämme oder ortsfremde Schiffe aus. Krummsporn ist ein Sammelpunkt für allen Sklavenhandel in der Region und erlaubt reichen Käufern Sklaven von außerhalb zu importieren.

Interessante Orte[edit | edit source]

  • Man landet im südosten mit dem Beiboot. Eine Frau names Seafol wird den Wächter sofort ansprechen wenn man sich in das Lager im Westen begibt. Es gibt außerdem einen Händler der es erlaubt Mannschaft anzuheuern und einzigartige Gegenstände wie den Helm des Falken verkauft.
  • Es gibt zwei Hauptwege in die Festung: durch das Haupttor oder durch die Meereshöhle. Das Haupttor wird durch einen Oger-Kanonier bewacht. Wenn man sich nähert wird er einem Mitteilen, dass die Auktion fast vorbei ist. Man kann ihn davon überzeugen einen schnell ins Fort zu lassen um an der Auktion teilzunehmen, gerade rechtzeitig um zu Beobachten wie Auktionatorin Marcca den letzten Sklaven, den Hübscher Eliam, verkauft. Das Fort selbst besteht aus einem zentralen Innenhof der von Burgmauern umgeben ist, was bedeutet das man aus allen Richtungen angegriffen werden kann. Der Ausgang liegt im Nordosten, oder man kann mit der Leiter direkt in den Kerker gelangen.
Fort
  • Ein luxuriöser Ort mit einem zentralen Büro das Meister Kua, den Anführer der Sklavenhändler, gehört. Darum liegt ein langer Korridor mit Ausgängen in den Kerker im Südwesten.
Kerker
  • Der Kerker ist labyrinthartig aufgebaut, mit Ausgängen im Nordosten (zum Innenhof - man wird angegriffen!), im Nordwesten (zum Fort - auch hier wird man angegriffen) und im Südwesten (in die Meereshöhle, hier kann man ungesehen eindringen). Sklavenhändler patroullieren die Korridore und werden Alarm schlagen, wodurch die gesamte Festung feindlich wird. Bauha ist in der Zelle im Südwesten und kann gerettet werden und als Anführer eines Sklaven-Aufstandes eingesetzt werden.

Charaktere[edit | edit source]

Beute[edit | edit source]

Quests[edit | edit source]

In Krummsporn überschneiden sich einige Fraktions-Quests, diese können gleichzeitig absolviert werden. Sie lassen sich etwa in zwei Kategorien einteilen:

Den Krummsporn-Sklavenhaltern helfen
Die Sklavenhalter loswerden (und die Sklaven befreien)
  • Ein kluger Vorschlag (Príncipi) - Stell dich auf die Seite von Kapitän Aeldys indem du die Sklaven frei lässt und Furrantes Versuch Ansehen in der VHG zu erlangen sabotierst.
  • Krummsporn leerräumen (Königliche Todesfeuer-Gesellschaft) - Verscheuche die Sklavenhalter und erlange Krummsporn als strategische Position für die Königliche Todesfeuer-Gesellschaft. Diese Quest kann separat von den anderen durchgeführt werden und sollte deshalb zuletzt gespielt werden.
  • Fruchtbare Allianz (Huana) - Hilf dem Wahiki-Stamm Loyalität mit der Königin zu gewinnen.
  • Grausame Ladung: Befreie gefangene Wahiki-Stammesmitglieder aus Krummsporn und erledige die Sklavenhalter.

Siehe Ein kluger Vorschlag für mehr Details.

Galerie[edit | edit source]

Betreten der Meereshöhle vom östlichen Strand aus: