Aumaua/de

From Pillars of Eternity Wiki
Jump to: navigation, search
Die mächtigen Aumaua sind die größte der Rassen der Gestandenen und können gewöhnlich in oder in der Nähe von Ozeanen gefunden werden. Auch wenn nicht wirklich aquatisch, haben sie eine Affinität zu Wasser, und viele ihrer Zivilisationen, wie die Rauatai, basieren auf der Herrschaft über die See. Sie sind bekannt für ihre beispiellose Stärke.
Ein weiblicher Aumaua-Kämpfer.

Aumaua sind eine der zivilisierten Rassen die Eora bewohnen. Es gibt große ethnische Unterschiede zwischen Aumauas aus verschiedenen Regionen der Welt. In Pillars of Eternity kommen zwei Arten der Aumaua vor, Insel-Aumaua und Küsten-Aumaua.

Übersicht[edit | edit source]

Die Aumaua sind eine Rasse großer, semiaquatischer Humanoiden mit verschiedenen Hautmustern, länglichen Köpfen und schwimmhäutigen Händen und Füßen.[1] Aumaua stammen aus und leben typischerweise in warmem ozeanischem Klima. Obwohl sie nicht die am weitesten gereiste Rasse der Welt sind (dieser Titel geht an das Ozeanvolk), waren sie die Ersten, die die langen Küsten der Welt erkundeten und über 20.000 Jahre lang neue Gebiete erkundeten und besiedelten. Während dieser Zeit hatten sie viel Kontakt mit anderen Rassen.[2]

Die von Aumaua dominierten Kulturen sind in etwa technologisch so fortgeschritten wie das Reich Aedyr.[3] Dazu gehört auch Rauatai. Aumaua sind eine Minderheit in den "Kern"kulturen des Dyrwalds. Aumaua die in der Nähe des Dywald leben haben stylistische Elemente die japanischen und polynesischen ähneln, aber ihre Kultur selbst basiert nicht auf der Japanischen.[4]

Sie sind körperlich von anderen Rassen verschieden durch ihre überragende Größe, seltsamer Haut und ihrer Kopfform. Aumaua leben durchschnittlicherweise zwischen 70 und 115 Jahren.[2]

Küsten-Aumaua[edit | edit source]

Die Küsten-Aumaua werden als kriegerische Rasse angesehen und leben in einer Festlandregion entlang der Küsten der nördlichen Hemisphäre– Ländereien, die sie eroberten, indem sie Thyrtaner (Weidevolk), Natlaner (Savannenvolk) und Orlaner vertrieben. Ihre Kultur ist zentralisierter und urbaner als die ihrer Insel-Vettern, auch wenn sich beide Gruppen der Seefahrt widmen. Küsten-Aumaua sind im Dyrwald sehr selten, doch jene, die die Reise auf sich nehmen, tun dies normalerweise als Söldner, Leibwächter oder Soldaten.[2]

Insel-Aumaua[edit | edit source]

Insel-Aumaua stammen aus dem Todesfeuer-Archipel tausend Meilen südlich der Vailianischen Republiken. Obwohl sie mit ihren Küsten-Vetter physiologische Ähnlichkeiten teilen, unterscheidet sich die Färbung der Insel-Aumaua –Braun und Gelb– sehr stark von der Färbung der Küsten-Aumaua– Blau und Grün. Auch wenn sie im Dyrwald und den angrenzenden Umgebungen immer noch selten sind, trifft man dort häufiger auf Insel-Aumaua als auf Küsten-Aumaua. Wenn man sie in der Nähe des Dyrwalds antrifft, sind sie oftmals Arbeiter, Fischer oder Seefahrer.

Gameplay[edit | edit source]

Aumaua sind für ihre "große Stärke" bekannt und erhalten einen +2 Bonus zu Macht.

  • Küsten-Aumaua - Turmhohe Statur: Küsten-Aumaua erhalten einen Bonus gegen die Effekte Niedergeschlagen und Betäubt.
  • Insel-Aumaua - Bis an die Zähne bewaffnet: Alle Insel-Aumaua erhalten ein zusätzliches Waffenset.

Bemerkenswerte Charaktere[edit | edit source]

In Pillars of Eternity[edit | edit source]

The White March - Part I
The White March - Part II

In Pillars of Eternity II: Deadfire[edit | edit source]

Beast of Winter
Seeker, Slayer, Survivor
The Forgotten Sanctum

Gallerie[edit | edit source]

References[edit source]